Sonntag, 14. November 2010

NOTD - Unauffällige French Nails plus Tutorial!


Für all diejenigen unter uns, die für einen wichtigen Termin, so wie ich morgen, mal unauffällige Nägel brauchen. Leider habe ich nicht das Glück, meine eigenen Nägel herzeigen zu können. Sie sind orange verfärbt, brüchig und kaputt. Daher musste als Notlösung eine French Nail Maniküre her - aber bloß nicht mit leuchtend weißen Tips! Das finde ich zu auffällig und auch nicht sehr schön. Hier also ein kleines Tutorial, wie ihr dies auch so hinbekommen könnt:

Das Material:

(von links: Foundation Basecoat - Nubar, French Tip Whitener - alessandro, Tendresse - Chanel, Insta-Dri Topcoat - Sally Hansen)

Ihr braucht:

1.) Einen Basecoat, der keine eigene Farbe trägt. Der Foundation basecoat von Nubar ist zwar orange, dies sieht man auf dem Nagel aber nicht.

2.) Einen Tip Whitener. Hier tut es sicher auch ein sehr deckender (in einer Schicht!) weißer Nagellack.

3.) Einen sheeren rosanen Lack. Sheer bedeutet, dass er nicht deckend ist und somit die weißen Tips am Ende durchscheinen können.

4.) Einen schnelltrocknenden Topcoat. Dies ist vor allem wichtig, weil ihr nur mit einer komplett durchgetrockneten Hand an der anderen arbeiten könnt. Es ist viel Fummelei, gerade mit den Tip Stickern.

5.) (Nicht im Bild) Tip Sticker. Oder Tesafilm, den ihr zurecht schneidet.

Zuerst werden die Nägel gefeilt, gepflegt und von Nagelhaut befreit. Anschließend solltet ihr die Hände noch einmal waschen und den Basecoat auftragen:



Wartet eine Weile, bis der Basecoat sicher getrocknet ist. Dann könnt ihr die Tip Sticker auftragen. Aber vorsicht: Ich hatte schon einmal das Problem, dass die Sticker an meinem Basecoat kleben geblieben sind. Probiert das mal aus, ansonsten dürft ihr noch einmal von vorn anfangen. Ich habe damals ein Foto davon gemacht, dass zeige ich euch auch mal.




Wichtig ist, dass ihr die Sticker fest andrückt, vor allem an den Nagelrändern. Ansonsten lauft ihr Gefahr, dass der Tip Whitener verläuft und ungleichmäßig wird. Allerdings braucht ihr keine große Angst haben: Es muss nicht perfekt aussehen. Durch den sheeren Lack, den ihr noch auftragen werdet, sieht man kleine Unregelmäßigkeiten nicht direkt.

Es folgt der Whitener. Einfach auf den Rand zwischen Sticker und Nagelende geben. Wichtig hier: Sticker sofort abziehen! Trocknet der Lack an, riskiert ihr Splitterung!



All dies an einer (!) Hand wiederholen. Danach den sheeren Lack dünn auftragen:



Dann den schnelltrocknenden Überlack auf die Nägel geben:


Anschließend: Warten, warten, warten. Sind die Nägel einer Hand durchgetrocknet, dann könnt ihr mit der anderen Hand loslegen. Zum Schluss die übrige Farbe entfernen. Viel Spaß!

1 Kommentare:

Isa hat gesagt…

so ungefähr mache ich es auch.. dein Tutorial gefällt mir. =) Liebe Grüße
Isabel

Kommentar veröffentlichen